AUFSTEIGER DES JAHRES

Leo Maissen

CEO Hotel Operations Tschuggen Hotel Group

Leo Maissen machte in seinem Heimatort Klosters eine Lehre als Hotelkaufmann. Er arbeitete in Häusern wie dem Four Seasons Hotel George V in Paris, dem Suvretta House in St. Moritz, dem Schlosshotel Bühlerhöhe in Baden-Baden sowie den Zürcher Luxushotels Widder und The Dolder Grand. Zwischendurch besuchte er die Hotelfachschule Luzern und wechselte dann ins Management des The Langham Hotel in London. Vor elf Jahren, kurz nach der 100 Millionen Franken teuren Totalsanierung des Grand Hotels Tschuggen, holte ihn Karl-Heinz Kipp nach Arosa ins Stammhaus 

seiner Tschuggen Hotel Group. Mit 29 Jahren war Leo Maissen damals der jüngste General Manager der Schweizer Luxushotellerie – und überzeugte mit natürlicher Autorität, Unaufgeregtheit, Professionalität und grossen menschlichen Qualitäten. Nach neun erfolgreichen Jahren im Tschuggen ging es weiter aufwärts. Leo Maissen wur­de Entwicklungsverantwortlicher der Gruppe, und seit Anfang 2020 ist er als CEO Hotel Operations der oberste operative Chef aller vier Hotels. Es ist wahrlich eine Karriere wie aus dem Bilderbuch.