HOTEL DES JAHRES

GRAND HOTEL ZERMATTERHOF, ZERMATT

Rafael Biner

Wer vor 20 Jahren im Zermatterhof ankam, stand in einem zwar ehrwürdigen, aber recht steif wirkenden Palast. Dass er 1897 eröffnet wurde, sah man nicht bloss am Interieur, man spürte es auch. Das Publikum eher alt, kein Ambiente, keine Lebensfreude. Kein Vergleich mit den tollen Häusern, die gerade die Luxushotellerie zu revolutionieren begonnen hatten. Die Wende kam mit Rafael Biner. Mit einer Beharrlichkeit sondergleichen überzeugte der im Ort verwurzelte Hotelier die Besitzerschaft (Burgergemeinde) von seinen Ideen und läutete eine neue Ära ein. Nicht Knall auf Fall, sondern 

kontinuierlich verwandelte er den Zermatterhof in eine Perle, die heute in der Champions League der Alpenhotellerie mitspielt. Rafael Biner ist es gelungen, die Stammgäste zu halten und gleichzeitig ein neues, junges Publikum anzusprechen. Und mit Sternekoch Heinz Rufibach, der im vergangenen Jahr als Koch des Jahres ausgezeichnet worden war, landete er einen Lottosechser. Die beiden sind zum Dream Team der Walliser Luxushotellerie geworden. Und der Zermatterhof zum Hotel des Jahres.