HOTEL DES JAHRES

Art Deco Hotel Montana, Luzern

Fritz Erni

Das Montana, zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts im Palaststil erbaut, schien nach dem Zweiten Weltkrieg dem Untergang geweiht. Da entschloss sich die Besitzerin, die Hotel & Gastro Union, zur Flucht nach vorn. Und nach Abschluss der Renovationsarbeiten vor gut zwanzig Jahren geschah das Unglaubliche: Im neuen Art Deco

Hotel Montana wurde vom ersten Tag an ein Feuerwerk nach dem andern gezündet. Innovative Konzepte, Events und Überraschungen folgten sich Schlag auf Schlag. Verbeulte Duty-Free-Verkaufswagen der gegroundeten Swissair, Esstheater, Kitchen Club, Beach Club auf der Terrasse – alles wurde zum Renner. Das Montana entwickelte eine ungeahnte Eigendynamik und ist längst mehr als ein Hotel – es

ist eine Erlebniswelt. 

Begründer des grandiosen Luzerner Hotelwunders ist Fritz Erni, ein Weltmann, der sich einst bei Hilton ganz nach oben gearbeitet hatte.Dank seinen verblüffenden Ideen, seiner Energie und einer Crew, die für ihn durchs Feuer geht, ist Fritz Ernis Gesamtkunstwerk seit zwei Jahrzehnten das beste und spektakulärste Schweizer Stadthotel mit vier Sternen. Höchste Zeit, dass es Hotel des Jahres ist.Der jüngste Coup von Fritz Erni in seinem Luzerner Gesamtkunstwerk Art Deco Hotel Montana: Die Zimmer und Suiten in den beiden obersten Stockwerken wurden zum Montana Penthouse umgebaut und auf 5-Stern-Niveau angehoben. Im Hotel des Jahres 2018 hat der Gast jetzt also die Wahl zwischen vier und fünf Sternen.